Prävention

Als Kinder- und Jugendverband ist es unser Anliegen, Orte und Möglichkeiten zu schaffen, in denen sich Kinder und Jugendliche ausprobieren können. Wir verstehen diese Orte und Möglichkeiten als Schutzräume, die frei von gesellschaftlichen Ansprüchen, voreiligen Bewertungen und jeglicher Art von Gewalt sind. Nur so können sie der Stärkung eigener Fähigkeiten dienen und die Entfaltung der eigenen Persönlichkeit unterstützen.

In diesem Sinne übernehmen Ehrenamtliche auf allen Ebenen Verantwortung für die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Verband. Sie stärken und unterstützen sie darin, die eigenen und die Grenzen von anderen wahrzunehmen und zu achten. Mit offenen Augen und Ohren, mit Sensibilität, Wissen und Reflexion möchten wir eine Kultur der Achtsamkeit etablieren.

Der Schutz von Kindern und Jugendlichen liegt der DPSG nicht erst seit Inkrafttreten des Bundeskinderschutzgesetzes, der Rahmenordnung der Deutschen Bischofskonferenz und der Präventionsordnung des Erzbistum Köln am Herzen. Prävention und Kinderschutz ist seit langem Thema in der verbandlichen Ordnung und in der Ausbildung von Leiter*innen.

Das Diözesanbüro unterstützt euch als Ansprechpartner und Anlaufstelle bei inhaltlichen und organisatorischen Fragen, bei Beobachtungen und konkreten Problemen. Außerdem unterstützen wir euch bei der Suche nach geeigneten Fachstellen und Beratungsangeboten.

Im Institutionellen Schutzkonzept der Diözesanebene des DPSG DV Köln finden sich alle Maßnahmen, Vorgehensweisen und Ansprechpartner*innen im Bereich Prävention sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche zusammengefasst.

Personelle Änderung: Beratungsmöglichkeit des Erzbistum Köln im Bereich sexualisierter Gewalt

Für Beratungsanfragen im Bereich sexualisierter Gewalt gibt es im Erzbistum Köln unabhängige Ansprechpersonen. Diese können jederzeit für vertrauliche Gespräche (auch anonym und ohne Nennung von Namen) kontaktiert werden. Die Gespräche werden von den Ansprechpersonen protokolliert und an die Stabstelle Intervention weitergeleitet.

Über die personelle Änderungen der Ansprechpersonen möchten wir euch an dieser Stelle informieren:

  •       Frau Dr. Ulrike Bowi (Psychologische Psychotherapeutin, Kinder- und   Jugendlichenpsychotherapeutin): 01520-1642234
  • ·         Frau Petra Dropmann (Rechtsanwältin, Supervisorin, Coach): 01525-2825703
  • ·         Herr Dr. Emil Naumann (Psychiater, Dipl.-Pädagoge): 01520-1642394

Beratungen und Fallmeldungen im Bereich sexualisierter Gewalt sind natürlich auch über das Diözesanbüro möglich. die Kontaktdaten von Dominik und Sarah findet ihr hier.

ScoutNet-Kalender: Präventions Kalender des DV Köln

Ebene Datum Zeit Titel Stufen Kategorien
Mai '20
Bezirk
Erft
So, 10.05. 10:00 - 18:30 Präventionsschulung Leiter Baustein 2 d, Baustein 2 e, Prävention, Schulung/Kurs
Beschreibung
Modulausbildung Baustein 2d „Gewalt gegen Kinder und Jugendliche: Sensibilisierung und Intervention” und Baustein 2e„Gewalt gegen Kinder und Jugendliche: Vertiefung und Prävention” Verpflichtende Erstschulung für alle Leitenden und Mitarbeitenden nach der Präventionsordnung des Erzbistums Köln. Der Teilnahmebeitrag beträgt 5,00 €, bitte bar und passend mitbringen.
Ort
50259 Pulheim - Brauweiler
Zielgruppe
Leitende und Mitarbeitende
Link
Anmeldung
Eingetragen von
Stephan Nüsgen
Diözese
Köln
Sa, 23.05. - So, 24.05. Multiplikator*innenschulung für die Präventionsschulungen Basis Plus Schulung/Kurs, Prävention
Beschreibung
Für weitere Infos und wenn ihr euch anmelden wollt, meldet euch bei Martin vom BDKJ info[at]bdkj-dv-koeln.de
Veranstalter
BDKJ DV Köln
Eingetragen von
Renate Röser