Verhaltenskodex

Im Zuge der Erstellung des Institutionellen Schutzkonzeptes wird jeder Stamm und jeder Bezirk einen Verhaltenskodex erstellen, der die bisherige Selbstverpflichtungserklärung ablöst. Zu Beginn deiner ehrenamtlichen Tätigkeit und mit in Kraft treten des Schutzkonzeptes deines Stammes musst du diesen einmalig unterschreiben. Ein Exemplar bewahrt dein zuständiger Vorstand auf und ein anderes darfst du selbst behalten. Der Verhaltenskodex gibt dir Handlungsorientierung für folgende Bereiche:

  • Gestaltung von Nähe und Distanz
  • Sprache und Wortwahl
  • Umgang mit und Nutzung von Medien und sozialen Netzwerken
  • Angemessenheit von Körperkontakten
  • Beachtung der Intimsphäre
  • Zulässigkeit von Geschenken und Belohnungen
  • Disziplinarmaßnahmen
  • Verhalten bei Gruppenstunden, auf Ausflügen, Tagesaktionen, Lagern und Fahrten

Den Verhaltenskodex der Diözesanebene kannst du hier einsehen.