Dienstag, 25. Juli 2017

Liturgische Nacht der Jugend bei der Domwallfahrt 2017

Alle sollen eins sein

Liturgische Nacht der Jugend bei der Domwallfahrt 2017

Zu einer einmaligen Aktion bei der diesjährigen Domwallfahrt laden die Jugendseelsorge und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Erzbistum Köln ein: Am 23. September, ab 21.30 Uhr, bis zum nächsten Morgen um 6 Uhr findet eine liturgische Nacht im Kölner Dom statt. Ausgehend vom Motto der Domwallfahrt „Alle sollen eins sein“ wird es die Nacht hindurch verschiedene Impulse geben, durch Texte, Musik oder Gebete. Das Programm ‚Jugend im Dom‘ startet um 22 Uhr mit einer Lichtfeier (Vigil) und endet mit der Heiligen Messe um 5 Uhr. Anschließend sind alle Teilnehmenden zum Frühstück im Dompfarrsaal eingeladen.

„Einigkeit und Einheit begegnen uns auch in unserem Glauben“, erklärt Projektleiterin Marianne Bauer von der Abteilung Jugendseelsorge im Erzbistum Köln. „Die junge christliche Gemeinde war, der Apostelgeschichte nach, ein Herz und eine Seele. Was bedeutet dieser Anspruch für uns heute?“ Die gemeinsame Nacht im Dom lade ein, der Frage nach dem Einssein auf die Spur zu kommen und sie aus unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten, so Bauer. Allein und in der Gruppe, im Gesang, in Gespräch, Bibelarbeit oder Gebet, durch Licht, Musik und Pilgerwege im Dom, meditativ, bewegend und kreativ.

Eine einmalige Aktion

Zu festgelegten Uhrzeiten, um dieser Nacht eine Struktur und einen Rhythmus zu geben, wird jeweils ein Impuls die Teilnehmenden zusammenführen. „Für alle gilt: Komm, wann du willst und bleibe solange es dir gut tut“, lädt Diözesanjugendseelsorger Pfarrer Tobias Schwaderlapp ein. „Zu jedem Zeitpunkt können junge Menschen dazu kommen oder auch den Dom wieder verlassen. Wir werden auch Möglichkeiten bieten, im Dom eine Mütze voll Schlaf zu bekommen“, so Schwaderlapp. Das sei ein einmaliges Experiment, und zwar in zweifacher Hinsicht: es findet zum ersten Mal eine liturgischen Nacht im Rahmen der Domwallfahrt statt; und es soll auch bei diesem einen Mal bleiben. „Das soll jetzt nicht über Jahre hinweg nach Schema F ablaufen. Wir probieren was Neues aus, schauen, wie die Leute das annehmen und gut ist!“ erläutert der Jugendseelsorger.

Weitere Informationen zur Aktion ‚Jugend im Dom‘ im Rahmen der Domwallfahrt gibt es unter www.jugendimdom.kja.de.