Wölflinge

Bei dem Ziel der DPSG, ihre Mitglieder auf dem Weg zu eigenständigen Persönlichkeiten zu begleiten und zu fördern, kommt der Wölflingsstufe eine ganz besondere Bedeutung zu. Sie legt in vielerlei Hinsicht ein Fundament und stellt Weichen.

Denn schon im Alter zwischen sechs und zehn Jahren lernen die Kinder bei uns, dass sie eine eigene Meinung haben dürfen und diese auch gehört wird. Ihnen werden auf spielerische Art und Weise Entwicklungsräume eröffnet, um eigene Fähigkeiten und Interessen zu erforschen. Dabei lernen sie auch ihre eigenen Bedürfnisse und Grenzen, wie auch die der anderen, zu kommunizieren und zu respektieren. Auf ihrer Entdeckungstour werden die Kinder von Wölfi begleitet, der als Maskottchen der Wölflingsstufe zur Identifikation und Animation genutzt wird.

Leitende der Wölflingsstufe verstehen sich demnach als Vertrauenspersonen und Vorbilder, die den Kindern sichere Räume ermöglichen, in denen sie sich ausprobieren können. Gleichwohl stärken sie die Kinder, ermutigen sie in ihrem Entwicklungsprozess und helfen ihnen, dass ihre Stimme im Stammesleben gehört wird.

Unsere Aufgaben als Arbeitskreis

Als diözesaner Arbeitskreis der Wölflingsstufe sind wir Ansprechpartner, Ausbilder, Berater, Netzwerker und nicht zuletzt auch Möglichmacher – ein richtiges Allroundpaket. Im Konkreten heißt das:

  • Wir stehen allen Wölflingsleitenden im Diözesanverband Köln für Fragen und zur Unterstützung bei ihrer Leitungstätigkeit zur Verfügung.
  • Wir vernetzen uns mit den Bezirksreferent*innen der Wölflingsstufe und tauschen uns regelmäßig aus.
  • Wir bieten regelmäßig Aus- und Fortbildungsveranstaltungen für Wölflingsleitende an, z. B. ZEM Zentrale Erholungsmaßnahme Fortbildungsveranstaltungen die auf Diözesanebene 1x pro Jahr für Leiter*innen angeboten wird. Die Themen variieren dabei, für jede der vier Altersstufen wird aber eine speziell auf die Themen der jeweiligen Stufe angepasste Fortbildung angeboten. Diese Fortbildung ist für die Stämme verpflichtend, um über die DPSG Köln Fördermittel für ihre Stammeslager zu beantragen. Zentrale Erholungsmaßnahme ist das Fachwort für die Sommerlager, für die das ZEM nötig ist. s und WBK Woodbadgekurs die - auch international anerkannte - Basisausbildung für Leiter*innen in der DPSG, die parallel zur Leitungstätigkeit in einzelnen Modulen begonnen und mit einem einwöchigen Woodbadgekurs abgeschlossen wird.  s.
  • Wir beteiligen uns an den demokratischen Strukturen des Verbandes und nehmen die orangene Stimme wahr, indem wir wählen, delegieren und votieren.
  • Mit diözesanweiten Aktionen und Lagern ermöglichen wir es den Wölflingen, den Diözesanverband Köln in seiner Größe und Vielfalt zu erleben.

Schnuppern im Arbeitskreis

Dein Herz schlägt orange, du hast schon Leitungserfahrung gesammelt, du stehst mit deiner Ausbildung in der DPSG nicht mehr am Anfang und hast Lust bei uns mitzuarbeiten? Dann schreibe uns gerne eine Mail.

Ein Kind in der DPSG anmelden

Unsere Seite hat euch gefallen oder ihr seid einfach auf der Suche nach einer Pfadfinder*innen-Gruppe hier gelandet und möchtet unseren Verband näher kennen lernen? Auf der Homepage unseres Bundesverbandes könnt ihr nach Gruppen in eurer Nähe suchen und findet auch Antworten auf viele weitere Fragen.

Mitglieder

Jana Flesch
Referent*in
jana.flesch@dpsg-koeln.de
Martin Kox
Mitglied
dak-woelflinge@dpsg-koeln.de
Nora Schmitz
Mitglied
dak-woelflinge@dpsg-koeln.de
Johannes Jacob
Mitglied
dak-woelflinge@dpsg-koeln.de
Dennis Preuß
Mitglied
dak-woelflinge@dpsg-koeln.de
Hanno Lauterbach
Bildungsreferent
hanno.lauterbach@dpsg-koeln.de
Hubert Schneider
Vorstand
hubert.schneider@dpsg-koeln.de

Publikationen

Play-Reader

Play Reader Teil 1 2,10 MB 80 Seiten Herunterladen
Play-Reader Teil 2 0,26 MB 17 Seiten Herunterladen

Neuigkeiten