Neugründung einer DAG für Geschlechtergerechtigkeit und sexuelle Vielfalt

Es gibt Männer und Frauen und Frauen lieben Männer und Männer lieben Frauen. Mit dieser Vorstellung sind die meisten von uns aufgewachsen. Doch dieses Bild entspricht nicht der gesellschaftlichen Realität. Es gibt noch viel mehr Geschlechter und Geschlechtsidentitäten und genauso vielfältig gestaltet sich das Verlieben und Lieben.

Was für Geschlechter gibt es eigentlich? Was bedeutet LSBTTIQ* und warum sprechen auf einmal alle von diesem sperrigen Begriff der Heteronormativität? Du willst Antworten auf diese Fragen oder kennst sie sogar schon?

Dann werde Mitglied in der DAG für Geschlechtergerechtigkeit und sexuelle Vielfalt. Gemeinsam wollen wir uns informieren, eine Haltung erarbeiten und Strukturen erarbeiten, die geschlechtliche und sexuelle Vielfalt in unserem Diözesanverband diskriminierungsfrei ermöglichen.  Dafür treten wir in Austausch mit der Bundesebene sowie mit anderen Diözesanverbänden und holen uns Unterstützung bei Expert*innen.

 

Die wichtigsten Infos:

Wer:      alle, die Interesse haben

Wann:    regelmäßige, abendliche Treffen (alle 4-6 Wochen)

Wo:       im Diözesanzentrum (Rolandstraße 61, 50677 Köln)

Infos:    gibt’s bei Sarah

 

Du hast Lust mitzumachen? Dann schreibe bis spätestens 15.03.2019 eine kurze Mail mit deinen Motivationsgründen an Sarah.

 

Und hier geht’s zum Antragstext für die DAG Geschlechtergerechtigkeit und sexuelle Vielfalt.