Anmeldung zum Jamboree

die Anmeldung zum Jamboree 2019 ist eröffnet – es kann losgehen!

Hier wollen wir die ersten Fragen klären und euch bei der Entscheidung helfen, ob, wie und für welches Paket ihr euch anmeldet. Wir schreiben hier über die Teilnahme als Pfadfinderin/Pfadfinder. Wer zum Zeitpunkt des Jamborees über 18 Jahre alt ist, kann als Leiter/in oder International Service Team mitfahren. Meldet euch bei uns für mehr Infos!

 

 

Uns haben aktuell Nachrichten aus dem Jamboree-Office in den USA überrascht: Die Kapazität des Lagerplatzes ist mit den vorliegenden Voranmeldungen erschöpft. Dem deutschen Kontingent wurden insgesamt 700 Plätze bestätigt.

Die Kontingentsleitung, die Internationale Kommission sowie die Verbandsvorstände bemühen sich um eine deutliche Erhöhung der Plätze. Aktuell müssen wir jedoch davon ausgehen, dass wir nicht allen Jamboree-Interessierten eine Teilnahme ermöglichen können.

Wir müssen jetzt sehr schnell einen Überblick zur potentiellen Größe des deutschen Kontingents gewinnen. Dafür haben wir den Anmeldeschluss auf den 15.03.2018 (Eingang der vollständigen, schriftlichen Anmeldung) vorverlegt.

 


Hier die wichtigsten Infos in Kürze:

Anmeldeschluss ist der 15.03.2018. Die Anmeldung ist verbindlich, d.h. wenn ihr euch kurz vor dem Jamboree wieder abmeldet, müsst ihr trotzdem einen Teil des Beitrages bezahlen. Auch die Vorbereitungslager gehören zum Jamboree, plant sie euch fest ein!

Alle Informationen und den Anmeldebutton findet ihr auf www.worldscoutjamboree.de

Die Kosten betragen entweder 3.850 € (Paket A mit Nachtour) oder 3.200 (Paket B/C ohne Nachtour) pro Person. Ihr zahlt die Gesamtkosten in Raten, so dass ihr nicht alles auf einmal zusammen haben müsst.

 
Rate
 
 
Datum
 
 
Paket A 3.850 €
 
 
Paket B und C 3.200 €
 
 
 
 
Anzahlung
 
 
 
 
Anmeldung
 
 
 
 
300 €
 
 
 
 
300 €
 
 
1
 
 
30.06.2018
 
 
900 €
 
 
800 €
 
 
2
 
 
31.10.2018
 
 
900 €
 
 
800 €
 
 
3
 
 
28.02.2019
 
 
900 €
 
 
800 €
 
 
4
 
 
31.05.2019
 
 
850 €
 
 
500 €
 

Die Entscheidung für eines der Pakete beeinflusst, in welcher Unit ihr unterwegs seid und wer euer Leiter/eure Leiterin wird. Sprecht euch also untereinander ab, wenn ihr in die gleiche Unit wollt!

Am 19. Februar 2018 gibt es noch einmal ein Info-Treffen in Köln. Dort können auch noch einmal Fragen zur Anmeldung und zum Ablauf gestellt werden.

Was ist drin?

Für alle ist enthalten:

-        3 Vorbereitungslager mit eurer Unit in Deutschland (inkl. Anreise)

-        Vorlager in Deutschland mit allen Teilnehmer/innen (Mai 2019), inkl. Anreise

-        Jamboreekluft und -halstuch

-        Versicherungen: Auslandsreisekranken-, Haftpflicht-, Unfall-, und Insolvenzversicherung

-        Hin- und Rückflug, Reisekosten zum und vom Flughafen und in Nordamerika

-        Akklimatisierungstage in Nordamerika

-        Teilnahme am Jamboree (Programm, Unterkunft im Zelt, Verpflegung)

In Paket A (mit Vor-/Nachtour) soll es einen Gastfamilienaufenthalt (Home Hospitality) in Kanada oder den USA und eine Vor- bzw. Nachtour geben. Die Kosten für dieses Paket betragen 3.850 € pro Person. Ihr seid dann etwas über 3 Wochen gemeinsam in Nordamerika.

Die Entscheidung, ob ihr vor oder nach dem Jamboree mit eurer Unit unterwegs seid, hängt von den Sommerferien in NRW ab.

Mit Paket B (ohne Vor-/Nachtour) verbringt ihr etwas 2 Wochen in Nordamerika, macht alos keine Vor- oder Nachtour. Dieses Paket kostet 3.200 € pro Teilnehmer/in.

Paket C: Ihr könnt natürlich mit eurer eigenen Unit oder privat Nachtour planen, die ihr dann aber auch noch einmal selber kalkulieren müsst. Auf die 3.200 € von Paket B kommen dann noch dazu, war ihr selber ausgeben wollt.

Was ist nicht drin?

·         Gepäckversicherung

·         persönliche Ausgaben

·         Kosten für Einreisegenehmigungen in die USA (ESTA) und nach Kanada (eTA) – das sind z. Zt. etwa 10 Euro pro Land (Stand 2017)

·         Reiserücktrittskostenversicherung

Um Visa und Einreisegenehmigung für die USA und Kanada muss sich jeder selbst kümmern. Hier werden wir aber rechtzeitig Informationen liefern.

Und nun?

Wir empfehlen aber, euch in Ruhe zu überlegen, welches Paket ihr wählt. Wir empfehlen, dass ihr Paket A wählt – teuer ist es leider ohnehin, aber so verbringt ihr auch Zeit außerhalb des Zeltplatz-Kosmos und könnt mit eurer Unit noch etwas mehr von Nordamerika entdecken.

Unter www.worldscoutjamboree.de/wp/kosten/ könnt ihr sehen, wie sich die Kosten genau zusammensetzen. Für Teilnehmer/innen aus relativ reichen Ländern wie Deutschland ist der Beitrag höher, um Teilnehmern aus ärmeren Ländern einen niedrigen Beitrag zu ermöglichen.

Alles klar, ich will mich anmelden!

Bevor du die Anmeldung abschickst, entscheide dich für die Variante mit oder ohne Nachtour und kläre die Finanzierung.

Du solltest auch mit Freunden und Freundinnen oder Leiter/innen aus deinem Stamm oder deinem Bezirk überlegen, ob ihr alle in eine Unit möchtet und dann auch das gleiche Paket buchen. Nutzt die Whatsapp-Gruppen, die Maillisten oder fragt eure Leiter!

Wir möchten gerne versuchen, einen Trupp mit allen Kölner DPSG-Pfadfinder/innen zusammenzubekommen. Das hat den Vorteil, dass ihr euch untereinander vor dem Jamboree gut kennenlernen könnt und relativ nah beieinander wohnt. Sagt euren Leitern Bescheid, wenn ihr euch fest angemeldet habt!

Wenn es in eurem Stamm oder Bezirk schon ein Leitungsteam gibt, könnt ihr die Kennummer dieses Teams angeben und werdet dann automatisch dieser Unit zugeordnet. Ihr müsst diese Nummer aber nicht angeben – wir sind mit den Leiterinnen aus der Region und der Kontingentsleitung in Kontakt und werden versuchen, möglichst alle Anmeldungen aus unserer Gegend zusammenzuhalten.