Bezirksgrenzenprozess DV Köln

News:

 

Am Klausurwochenende waren die BeVos fleißig. Nach einer ersten Auswertung der Umfrage, haben wir nun für euch den Konvent weiter geplant und die ersten Schraubstellen festgedreht:

 

Wie können wir uns beteiligen?

 

Ab Samstagmittag, dem 17.11.2018 möchten wir mit euch in Köln zum Thema "Bezirke und ihre Grenzen" arbeiten. Zu diesem Konvent kann und sollte jeder Stamm ZWEI Leiter*innen als Abgeordnete schicken, die zu dem Bezirksprozess arbeiten und ein Meinungsbild für die Zukunft der Bezirke abgeben.

Neben zwei Leiter*innen aus jedem Stamm ist außerdem noch eure BL eingeladen.

 

Wann gibt es weitere Informationen?

 

Nachdem die Anmeldungen eingegangen sind, aber spätestens ab dem 1.10, werden Informationsmappen an die Teilnehmenden verschickt, anhand derer ihr euch über die Ergebnisse der Umfrage und die zu diskutierenden Aspekte auf den Konvent vorbereiten könnt.

 

Was müssen wir machen, um uns anzumelden?

 

Anmeldeschluss ist der 1.10.2018. Da pro Stamm nur 2 Leiter*innen teilnehmen können, diskutiert bitte bis dahin in euren Stämmen, wer eure Vertreter*innen sind. Die Vertreter*innen müssen aus der Leiterrunde stammen und können, müssen aber nicht StaVos sein.

 

Eure Vertreter*innen meldet ihr dann euren StaVos, die die Aufgabe haben, deren Anmeldung an das Diözesanbüro weiterzuleiten. Die Anmeldungen der BL laufen über eure zuständigen BeVos.

 

Die Anmeldung für den Konvent wird in Kürze möglich sein. Wir halten euch natürlich weiterhin auf dem Laufenden und informieren euch über die weiteren Geschehnisse.

 

Wie geht es nach dem Konvent weiter?

 

Ziel des Konvents ist es, einen gemeinsamen Antrag über die künftigen Bezirksgrenzen für die Diözesanversammlung 2019 zu formulieren. Da der Konvent selber kein offizielles Gremium des Verbandes ist, kann hier leider keine endgültige Abstimmung erfolgen. Dennoch ist es wichtig, dass ihr euch schon hier zahlreich beteiligt, da das Ergebnis des Konvents, die Grundlage dieses DV Antrages sein wird. Also nehmt an dem Konvent teil, denn es geht um eure Bezirke und eure Zukunft und mit diesen zwei Vertreter*innen habt ihr zwei Stimmen die gehört werden.

 

Wozu das Ganze?

 

Es gibt Bezirke mit vier Stämmen und Bezirke mit zwölf Stämmen. Manche Bezirke verteilen sich über drei Landkreise und mehrere BDKJ – Regionen. Es gibt auch Städte, in welchen die Stämme in verschiedenen Bezirken liegen. In einigen Bezirken fand sich jahrelang kein Bezirksvorstand, und im Jahr 2016 musste sogar ein Bezirk aufgelöst werden. Daraufhin hat die Diözesanversammlung einstimmig beschlossen, einen Blick auf die aktuellen Bezirke im Diözesanverband Köln zu werfen und zu prüfen, ob und inwiefern die Arbeit in den Bezirken effektiver und attraktiver gestaltet werden kann. Dies soll unter Mitarbeit der Bezirke und Stämme und insbesondere unter Einbeziehung der regionalen und geographischen Gegebenheiten geschehen. Ziel soll sein, die Bezirke durch diesen Prozess zu stärken und jedem Stamm eine optimale Anbindung an den Bezirk, und damit an den Verband, zu ermöglichen. Hierzu ist jetzt eure Mitarbeit gefragt.

 

Die BeVos und Inspektor Georg freuen sich auf eure Teilnahme. 

 

Gut Pfad